Leistungszentrum

PostHeaderIcon Ankündigung

Liebe ÖTDV Vereine und Trainer,

in der ersten Hälfte 2015 waren wir sehr aktiv und hatten noch nie erreichte Erfolge zu verbuchen. Laut ETU Präsident Pragalos war die Austrian Open Kyorugi in Innsbruck heuer ein Weltrekord. Bei der heurigen Poomsae EM haben wir mit vier Medaillen (2 mal Silber und 2 mal Bronze) für Österreich einen noch nie dagewesenen Erfolg erreicht.

Es wurden auch weitere IR in Poomsae und Kyorugie ausgebildet, sowie schlossen heuer wieder einige Trainer mit dem staatlichen Diplom im Taekwondo an der BSPA Graz ab.

All diese Dinge freuen mich als Präsident sehr und tragen zu unserer ständigen Weiterentwicklung in Österreich bei.

Wie ich bereits letzten Jahres bei der GV im dezember allen Vereinen mitgeteilt habe möchten wir ab sofort folgende Punkte einführen:

Alle Vereine die erfolgreich sind und z.B. Medaillen bei EM oder Wm erreichen und mit dem ÖTDV kooperieren sollen zukünftig für ihre Arbeit geehrt und finanziell belohnt werden.

Erfolgreiche Trainer, die Sportler in den A Kader bzw. in das Nationalteam gebracht haben, sollen auch die Möglichkeit haben bei einer EM und WM dabei zu sein. Hierzu wird der ÖTDV versuchen eine Akkreditierung für diesen Heimtrainer zu bekommen und soweit finanziell auch möglich, die Anreise zum Turnier zu bezahlen.

Sollte der ÖTDV durch die hervorragenden Leistungen eines Sportlers auch in den Genuss von zusätzlichen Fördermittel kommen, dann soll auch der Verein und Trainer von diesen Fördergeldern, soweit gesetzlich mit dem Fördergesetz konform, etwas bekommen.

Alle diese aufgezählten Punkte gelten für Kyorugie und Poomsae.

In diesem Sinne wünsche ich im Namen des gesamten ÖTDV Teams schöne Ferien und einen erholsamen Sommerurlaub.

mit sportlichen Grüßen
Dr. Reza Zadehmohammad

 

PostHeaderIcon Kadetten EM 2015 Schiltigheim/Frankreich

Berke Toprak -45 verlor in der Vorrunde gegen den neuen Vizeeuropameister aus Russland und wurde Neunter.
Leider konnte er sein persönliches Ziel nicht erreichen.
Binay Karki verlor leider auch in der Vorrunde gegen den neuen Europameister aus Russland.
Binay hat sich gut geschlagen und wir sehen auch für seine Zukunft ein großes Potential in ihm hervorragende Leistungen zu erbringen.
Wir bedanken uns für die gute Betreuung beim Nationalcoach René Pernitsch.

 

PostHeaderIcon Poomsae EM 2015

Im Namen der gesamten Taekwondofamilie des ÖTDV möchte ich meine Gratulation, für die hervorragenden Leistungen bei der Poomsae-Europameisterschaft in Belgrad übermitteln. Wir haben nun zwei Vizeeuropameistertitel durch Leni Niedermayer und Rudolf Schwaiger, sowie jeweils 2 Bronzemedaillen durch Erika Zimmermann und unser Junioren-Synchronteam (Savo Kovacevic, Tobias Treu und Andreas Brückl) nach Österreich geholt. Dieses Ergebnis zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und in Zukunft sicher mit weiteren Erfolgen rechnen dürfen.

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bei dem Head of Team vor Ort Mag. Martin Seelos und den weiteren Stützpunkttrainern Martin Beranek und Gerhard Heßl, sowie bei Sportkoordinatorin Erika Zimmermann, dem technischen Direktor Raimund Vaseghi und unserem Bundestrainer Kim Young Hee bedanken.

Mit sportlichen Grüßen,

Dr. Reza Zadehmohammad
ÖTDV Präsident

 

PostHeaderIcon 12th ETU European Poomsae Championships


 

Vom 26. bis 28. Juni 2015 findet in Belgrad/Serbien die 12. Poomsae-Europameisterschaft statt. Die vom Spitzensportausschuss des ÖTDV nominierten Sportler findet man hier.

 

PostHeaderIcon Austrian Open Poomsae 2015

Weitere Bilder auf unserer Facebookseite


Am 13. und 14. Juni trafen sich Sportler aus 81 Vereinen bzw. Nationalteams aus insgesamt 21 Nationen im Multiversum in Wien-Schwechat um bei den diesjährigen Austrian Open Poomsae (ETU A-Class) gegeneinander anzutreten. Unter ihnen zahlreiche EM- und WM Medaillen Gewinner. Auch die österreichische Poomsae-Elite war am Start und so fand man viele heimische Athleten in den vorderen Reihen der Ergebnisliste:

Schüler weiblich bis 11 Jahre - 6 Starter: Vanessa Noventa - Bronze
Schüler männlich bis 11 Jahre - 6 Starter : Tobias Kasparek - Bronze
Junioren weiblich bis 17 Jahre - 25 Starter: Sigrid Walch - Silber
Junioren männlich bis 17Jahre - 30 Starter: Andreas Brückl -Gold
Weiblich bis 40 Jahre - 14 Starter: Nicole Gattringer - Gold
Weiblich bis 50 Jahre - 13 Starter: Erika Zimmermann - Silber
Weiblich bis 60 Jahre - 5 Starter: Leni Niedermayr - Silber, Sabine Roßgatterer – Bronze
Männlich bis 65 Jahre - 3 Starter: Rudolf Schwaiger - Bronze  
Männlich ab 66 Jahren - 1 Starter
: Georg Matuszek - Gold
Paar Schüler bis 11 Jahre - 4 Starter: Vanessa Noventa / Tobias Kasparek - Bronze
Paar Junioren bis 17 Jahre - 12 Starter
: Tobias Treu / Sigrid Walch - Silber
Team Junioren männlich 15 bis 17 Jahre - 5 Starter: Andreas Brückl / Savo Kovacevic / Tobias Treu  - Silber
Para Mental Impairment P20: Dominik Radosztics - Gold
Freestyle weiblich bis 17Jahre - 7 Starter: Natasha Hepp - Bronze

Der ÖTDV gratuliert allen Medaillengewinnern. Besonderer Dank gilt auch ÖTDV Sportkoordinatorin Erika Zimmermann und dem Helferteam die einen reibungslosen Ablauf des Turniers ermöglichte. Ebenso bedanken wir uns bei ÖTDV Kampfrichterdirektorin Johanna Bliem und ihrem Team aus 29 Referees (davon 26 Internationale WTF Referees aus 16 Nationen).

 

PostHeaderIcon Austrian Open Poomsae 2015

Formenauslosung/drawing of lots

 

PostHeaderIcon Austrian OPen 2015

 

Vergangenes Wochenende fand in der Olympiahalle Innsbruck unsere Austrian Open im Kyorugi statt. Noch nie gab es für den ÖTDV ein Event, das solch große positive Wellen Schlug. Die ganze Welt schaute an diesem Wochenende auf Österreich und wunderte sich wie man an 2 Tagen fast 2000 Kämpfer aus 52 Nationen mit 130 Kampfrichter auf 18 Kampfflächen reibungslos organisieren konnte.

Diese Größenordnung ziehte natürlich auch die besten Kämpfer der Welt an und somit hatten es unsere Österreichischen Athleten schwer mitzuhalten. Leider blieb der sportliche Erfolg bescheiden mit lediglich wenigen gewonnenen Kämpfen einzelner Sportler ohne eine Medaille dabei zu erkämpfen.

Der organisatorische Erfolg überwiegt jedoch im Moment und der ÖTDV bekommt viele Lobeshymnen aus der ganzen Welt. Daher bedankt sich der ÖTDV beim kompletten Organisationsteam und Helfern unter der Leitung von Generalsekretär Mag. Martin Danler und Sportkoordinator Ramin Rey, sowie dem Referee Direktor Fereydoun Namini.

Für den ÖTDV war dies ein wichtiger Schritt für die Zukunft und mit etwas Glück wird nächstes Jahr die Austrian Open ein G2 Event, welches auf jedem Kontingent nur eines pro Jahr von der WTF zugelassen wird.

Alle Ergebnisse finden sie auf www.tpss.eu

 

PostHeaderIcon ÖTDV Kadetten Sichtungslehrgang

ÖTDV Kadetten Sichtungslehrgang und LZ NÖ im Leistungszentrum Südstadt.
Unter der Leitung von Rene Pernitsch und Ramin Rey.

 

PostHeaderIcon World Championships 2015

Vom 12. bis 18. Mai findet die diesjährige Kyorugi Weltmeisterschaft der Senioren in Chelyabinsk (Russland) statt.
Aus Österreich sind 2 unserer besten Sportler nominiert:
Eduard Frankford -63kg
Enes Acickel -68kg
Unsere Athleten absolvierten zur WM Vorbereitung  mehrere Trainingslehrgänge und Turniere. In den letzten 4 Wochen trainierten unsere Kämpfer 2-3 mal täglich in Innsbruck unter der Leitung von Manuel Mark und Mustafa Atalar.
Wir wünschen unserem gesamten Team viel Erfolg bei der WM.

 

PostHeaderIcon Poomsae Kampfrichterkurs in Marchtrenk

Am 19. 4. 2015 fand in Marchtrenk/OÖ ein Kampfrichterseminar Poomsae (Neuerwerb/Auffrischung) statt. Referee-Direktorin IR Johanna Bliem brachte die Teilnehmer auf den neuesten Stand des WTF Regelwerks.

 

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 31

U21 EM 2014
Banner
SPONSOREN
Banner
Austrian Open
Banner
Partner des OTDV
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Taekwondo Online TV
Banner
Banner