Austrian Sports quer rgb
  • Home

WT Ranking Dezember 2018

5182b98b 49f2 416a 9f9d 71e4f5a21817

73844add 8803 4929 80a0 82d1ebf21065

Die harte Arbeit der letzten Jahre zeigt ihre Früchte: die beiden ÖTDV Athleten Marlene Jahl und Aleksandar Radojkovic befinden sich im Dezember Ranking der WT auf den Plätzen 22 (Weightclass) und 34 (Olympia) sowie 40 (Weightclass) und 57 (Olympia). Das Ranking ist die Grundlage für die Setzungen auf Großturnieren, die Teilnahme an Grand Prix Events und auch für die Olympia Qualifikation. Auch weitere ÖTDV Sportler konnten sich im vergangenen Jahr verbessern, die gesamten Rankings: https://worldtkd.simplycompete.com/ 

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden und Gratulation, die Pläne für eine weitere Verbesserung im wichtigen Jahr 2019 laufen. 

 

11th World Taekwondo Poomsae Championships

11th World Taekwondo Poomsae Championships
15. bis 18. November 2018 in Taipei/Republik China

Aktive:

 Junioren weiblich:   Johanna Walch
 -30 weiblich:  Nina Reinsberger
 -30 männlich:    Savo Kovacevic
 -40 weiblich:     Anita Schermer
 -60 weiblich:   Leni Niedermayr
 Team Junioren weiblich:  Bianca Wurzenrainer/ Johanna Walch/ Antonella Geiges
 Team - 30 weiblich:  Nina Reinsberger/ Tamara Knoll/ Ricarda Mikschovsky
 Bundestrainer:     Kim Young Hee
Head of Team:   Raimund Vaseghi

        

Obwohl große Nationen wie die Volksrepublik China, Türkei  u.a. nicht an diesen Weltmeisterschaften teilnahmen, zeichnete sich das Großturnier mit einem neuen Teilnahmerekord aus. Die Qualität der Formenläufer betreffend, sieht man, dass vor allem die asiatischen Länder (Südkorea, Republik China, Vietnam, Philippinen, Iran, etc.) herausragende Spitzensportler in ihren Reihen haben. Die einstige Dominanz Europas im Poomsaesport ist längst nicht mehr gegeben.

Unser Team konnte keine Medaille nach Hause bringen, zeigte aber im direkten europäischen Vergleich eine gute Leistung.

Savo Kovacevic unterlag seinem Gegner aus Argentinien im direkten Vergleich. In der unmittelbaren Vorbereitung zeigte Savo eine ausgezeichnete Form, die er jedoch im Bewerb nicht abrufen konnte.

Das Junioren Team weiblich (Geiges/Wurzenrainer/Walch) kam ebenso nicht in die nächste Runde. Zu stark waren die meist asiatischen Teams in ihrem Pool.

Anita Schermer zeigte eine gute Leistung, musste sich jedoch der ehemaligen Weltmeisterin aus den USA geschlagen geben.

Mit dem 9. Platz scheiterte die ehemalige WM Dritte, Leni Niedermayr trotz guten Formen denkbar knapp am Finale in der Klasse -60 weiblich.

Johanna Walch zeigte in der stark besetzten Junioren weiblich Klasse ihr Können. Sie erreichte hier, nach 2 gut gelaufenen Formen, den 12. Platz in Ihrem Pool.

Eine Runde weiter kam Nina Reinsperger in der U 30-Klasse: Nach der guten und sicheren Präsentation, konnte sie im direkten Vergleich ihre Gegnerin aus Senegal hinter sich lassen. Eine Runde weiter wartete die erfahrene Athletin aus Spanien. Dieser musste sich Nina knapp geschlagen geben, und verpasste den Einzug ins Finale.

Das U-30 Team der Damen, Tamara Knoll, Ricarda Mikschkovsky und Nina Reinsperger, fanden sich mit sämtlich asiatischen Nationen in ihrer Gruppe. Trotz der guten Performance konnten sich unsere Sportlerinnen gegen ihre starken Gegnerinnen nicht durchsetzen. Trotzdem freut man sich über das Abschneiden als drittbestes europäisches Team.

Kadetten-Europameisterschaft 2018 in MARINA D'OR

46845398 1952463091536081 2724707182200225792 o

Folgende Athleten vertraten Österreich bei den Kadetten-Europameisterschaften vom 29 . Nov bis 02. Dez 2018 im spanischen Marina D'or/Spania:

Larissa Neuner -37kg/Tirol
Tatjana Filipovic -47kg/Burgenland
Melissa Kiris -55kg/Tirol
Ansar Naseri -53kg/Wien

Alle 4 Vertreter konnten gute Leistungen zeigen gaben ihr Bestes, Tatjana Filipovic war jedoch die einzige Rot-Weiss-Rote Vertreterin, die einen Kampf gewinnen konnte. Trotzdem konnte das Team gute Erfahrungen sammeln. Der ÖTDV hofft auf eine weitere gute Entwicklung in der Zukunft. 

Resümee U-21 EM

 


Resümee U-21 EM

Mit einem relativ kleinen Team von nur 5 Sportlern, konnte dieses bei den U-21 Europameisterschaften doch insgesamt 6 Kämpfe für sich entscheiden. 2 neunte Plätze sind bei dem Großturnier mit über 600 Teilnehmern ein guter Erfolg. Teams mit Dutzenden von Teilnehmern konnten für sich weniger Siege einfahren.

Wir wünschen unseren Kämpfern auch in Zukunft viel Erfolg.

Croatia Open WT G1

Mit über 1100 Sportlern waren die Crotia Open heuer durchaus stark besucht. Bei dem G1 Turnier konnten unsere Athleten beachtliche Erfolge erzielen und wichtige Rankingpunkte für die Weltrangliste erkämpfen.
W
ir gratulieren folgenden Kämpfern zu ihren Erfolgen:

Ansar Naseri, Kadet -53kg
Milad Naseri, Junior -63kg
Marlene Jahl, Senior +73kg

5. Plätze:
Tatjana Filipovic, Kadet, -47kg
Jennifer Stingl, Senior -53kg
Christina Schönegger, Senior -53k
Abouzar Saberi, Senior -63kg
Aleksandar Radojkovic, Senioren -80kg

 

U-21 Europameisterschaft 2018 in Warschau

Folgende Athleten werden Österreich bei den U21 Europameisterschaften vom 07. - 11. November 2018 in Warschau/Polen vertreten:

Melanie Kindl -53kg/Tirol
Lea Sesar -57kg/Tirol
Elham Mohammadi -62kg/Wien
Hossein Khalili -63kg/Salzburg
Marcel Müller -68 kg/Niederöstereich

Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung und viel Erfolg!

 

 

Serbian Open WT G1

Bronze bei den Serbian Open WT G1

Unser Heeressportler Aleksandar Radojkovic sammelte wieder wichtige Weltranglistenpunkte: Bei den heurigen Serbian Open erkämpfte sich der von Markus Kohlöffel im Olympiazentrum Friedrichshafen betreute Athlet die Bronzemedaille.
Aleksandar musste sich erst im Halbfinale, dem späteren Gewinner aus Griechenland, knapp geschlagen geben.

Der ÖTDV gratuliert herzlich, und wünscht dem Salzburger weiterhin viel Erfolg auf seinen Weg zu den Olympischen Spielen.

Weitere Beiträge ...

Telefonische Erreichbarkeit

Montag bis Freitag

8:00 - 12:00

+43 5242 71 2 94